Frankfurter Chaussee 56 |15370 Fredersdorf-Vogelsdorf

Telefon: +49 33638 295485

Polyimide als Hochtemperaturklebstoffe

Der Verbindungsklasse der Polyimide ist die bekannte Imidstruktur gemeinsam. Dabei sind gerade in dieser Verbindungsklasse außerordentlich vielfältige Strukturen synthetisiert und untersucht worden. Die Firma Kleb- und Gießharztechnik Dr. Ludeck stellt etwa 20 verschiedene Produkte dieser Art her, die sich in der Verarbeitung und in ihrem Eigenschaftsbild z. T. erheblich unterscheiden.

Polyimide: Formmassen zur Verarbeitung als Klebstoffe, Kunstharze & Co

Allen Polyimiden gemein ist die zwar unterschiedliche, aber im Durchschnitt recht hohe thermische Stabilität, die je nach Art der Belastung und Struktur über einen längeren Zeitraum bis über 500 °C betragen kann. In Sonderfällen, halten die Polyimide bis 650 °C aus. Neben dieser Hitzebeständigkeit weisen Polyimide eine geringe Ausgasung auf. Sie haben ein bernsteinfarbenes Aussehen, das über Dunkelbraun bis zu Schwarz variieren kann.

Polyimide werden durch Polykondensationen von Carbonsäureanhydriden mit Aminen hergestellt. So entstehen hochmolekulare Polyamidocarbonsäuren. Diese sind in Abhängigkeit von der Struktur und dem Lösungsmittel mehr oder weniger gut löslich. Die Verarbeitung der in Lösung befindlichen Polyamidocarbonsäuren kann bevorzugt als Klebstoff, als Laminier- und als Lackharz erfolgen. Auch die Fertigung von Polyimidfolien erfolgt aus diesen Zwischenprodukten. Die Herstellung und Verarbeitung der Polyimide (zur chemischen Grundlage) stellt besondere technologische Anforderungen, da die Reaktionsart eine Kondensation ist. Bei unsachgemäßer Verarbeitung besteht leicht die Gefahr der Bildung von Inhomogenitäten – z. B. durch Blasenbildung oder durch unerwünschte Kettenabbruchreaktionen, die u. a. zu ungenügenden Festigkeitseigenschaften führen können. Durch einen Imidisierungsprozess, der die typischen Imidstrukturen ausbildet, entstehen die robusten, aber auch nicht mehr löslichen Polyimide. Daher muss für die Anwendung von Polyimiden bereits vor der Umwandlung in das Endprodukt festgelegt werden, welche Form dieses annehmen soll. Einmal imidisiert, können die Polyimide nicht mehr geschmolzen werden.

Bismaleimide: andere Herstellung, gleiches Ergebnis

Etwas anders in der Herstellung und Verarbeitung sind Produkte auf der Basis von Bismaleimiden. Aus diesen Vorprodukten können Formmassen zur Verarbeitung als Klebstoffe, Gieß-, Laminier- und Lackharze gewonnen werden. Bismaleimide sind im Gegensatz zu Polyimiden niedermolekulare, pulverförmige Substanzen von gelblicher Farbe. Sie enthalten die Imidstruktur und können durch verschiedene Polyadditionsreaktion (mit sich selbst oder mit anderen geeigneten Comonomeren) polymerisieren. Bismaleimide sind anders zu handhaben als Polyimide.

Häufig werden Bismaleimide (zur chemischen Grundlage) in Kombination mit Epoxidharzsystemen eingesetzt, um die Wärmestabilität dieser Kunstharzsysteme zu erhöhen. Die Reaktionsweise solcher Produkte ist nicht einheitlich. Es finden neben Polymerisationen auch Polyadditionen statt. Im Normalfall entstehen dabei vernetzte Formstoffe, die neben einer guten Formbeständigkeit auch gute dielektrische Werte aufweisen.

Hochtemperaturklebstoffe mit gleichbleibend hoher Qualität

Die Firma Kleb- und Gießharztechnik Dr. Ludeck ist seit über 30 Jahren Hersteller für Klebstoffe und Gießharze. In der langjährigen Geschichte des Unternehmens haben wir diverse anspruchsvolle Produkte mit unterschiedlichen Eigenschaften realisiert. So konnten wir uns optimal auf die Bedürfnisse der Industriezweige vorbereiten, die wir jeweils bedienen. In unserem Team achten wir auf ein adäquates wissenschaftliches Niveau unserer Mitarbeiter und passen dieses an die Anforderungen und Aufgabenstellungen unserer Kunden an.

Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es darum geht, Polyimide herzustellen und zu verarbeiten. Außerdem beraten wir Institute, Akademien und Hochschulen, auch außerhalb Deutschlands. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Copyright 2016 | Dr. Ludeck GmbH | Frankfurter Chaussee 56 |15370 Fredersdorf-Vogeldorf | Email: info@kleben-giessen.de